KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG DURCH SPENDER

  1. Home >
  2. MEDIZINISCH ASSISTIERTE ZEUGUNG >
  3. BEHANDLUNGEN DER MEDIZINISCH ASSISTIERTER ZEUGUNG >
  4. KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG DURCH SPENDER

Das Verfahren ist gleich, jedoch werden in diesem Fall Samenproben von unserer Samenbank verwendet.

IN WELCHEN FÄLLEN

■ Azoospermie (vollständiges Fehlen von Spermien im Ejakulat) und die Unfähigkeit, Spermien aus den Hoden oder dem Samenleiter zu erhalten.

■ Schwerwiegende Gründe, die nicht mit In-Vitro-Fertilisation gelöst werden können.

■ Bestimmte genetische Störungen des Mannes, deren Übertragung auf die Nachkommen wahrscheinlich und nicht durch ein Diagnoseverfahren für die Embryo-Auswahl vermeidbar ist.

■ Schwerwiegende Rh-Faktor-Sensibilisierung der Frau, die den Verlust vorangegangener Schwangerschaften verursacht hat und nicht durch andere Methoden behandelt werden kann.

■ Frauen ohne männlichen Partner, ganz gleich ob homosexuelle Paare oder Frauen, die die Mutterschaft aus persönlichen bzw. emotionalen Gründen individuell führen möchten.

SAMENBANK

Bei IMER haben wir unsere eigene Samenbank, was die Durchführung dieser Art von Behandlungen sehr vereinfacht.

RECHTLICHE ASPEKTE

In Spanien ist die Gametenspende anonym.

Bei der Anwendung der Techniken der assistierten Reproduktion kann die Wahl des Samenspenders nur durch das medizinische Team, welche den Eingriff ausführt, vorgenommen werden, und ist aufgrund der Anonymitätsvereinbarung verpflichtet die Identität des Spenders zu wahren.

In keinem Fall darf der Spender persönlich vom Empfänger ausgewählt werden.

Trotzdem ist das medizinische Team bestrebt, die größtmögliche phänotypische und immunologische Ähnlichkeit mit der Empfängerfrau zu gewährleisten.

Die Anwenderin dieser Technik sowie die Nachkommen derer sind berechtigt, allgemeine Informationen über den Spender zu erhalten, die jedoch in keinem Fall dessen Identität beinhaltet, außer unter außergewöhnlichen Umständen, die eine gewisse Gefahr für das Leben oder die Gesundheit des Kindes darstellen, oder gegebenenfalls ebenso aus strafrechtlichen Gründen.